Vorschau

AMAZONAH

Während sie den Traum von einer Karriere als Cartoonistin begraben hat, träumt er noch immer vom Durchbruch als Autor. Im richtigen Leben leitet Anna mit Ende vierzig als Chefgynäkologin ein Kinderwunschzentrum, Minimalist Ben jobbt mit Mitte dreißig als Taxifahrer und Teilzeitreporter. Nach einer Pressekonferenz schlägt Amor zu, sie kommen sich näher und planen eine gemeinsame Graphic Novel. Zeitgleich breitet sich eine Pandemie vom Amazonas über die Welt aus und bringt zehn Prozent der Erkrankten jeden Alters den Tod. Auch manche Überlebende tragen mit HeLiPa eine ungeahnte Zeitbombe im Kopf. 

Was für die Menschen zur Katastrophe wird, gibt Gesundheitsminister Arian Preuss die willkommene Chance, sich als Kandidat der echten Liberalen im Wahlkampf zu profilieren, unterstützt von seiner Frau Mechthild Petri, Staatssekretärin und Medizinerin mit eigenen Ambitionen.

Mechthild zieht ihre Gynäkologin Anna mit hinein in den politischen Strudel. Doch dieses Engagement droht, Annas Glück mit Ben zu zerstören …

In einer ANTHOLOGIE (Arbeitstitel Ohne Befund – kurze Geschichten aus der Medizin) werden heitere und ernste Geschichten aus dem bunten Spektrum des ärztlichen Berufslebens (von der Reproduktionsmedizin bis zum Suizid) erzählt.