Verlag / Themenschwerpunkte

Geschichten aus dem Gesundheits-Wesen spielen eine wesentliche Rolle im Unken-Universum. In ihrem ersten Berufsleben erlebte die Verlegerin als langjährige Klinikchefin (Radioonkologie) viele Facetten des medizinischen Alltags und eines sich wandelnden Gesundheitswesens.  Auch in ihrem zweiten Leben, in dem sie von der Onkologin zur Unkologin wurde, schlägt ihr Herz weiter für die Medizin (s. work in progress).

Dystopien sind ein ureigenes Unkenthema. Einen Teil ihrer Weltsicht hat sich die Unke von Epidemiologen abgeschaut, die aus den Beobachtungen in der Gegenwart Szenarien für die Zukunft „modellieren“. Das führt gelegentlich zur Prophezeiung von Worst-Case Szenarien – aber auch zu der optimistischen Hypothese, Krisen könnten mitunter kreative Energien freisetzen – zum Beispiel Liebe in Zeiten der Hasskultur oder Minimalismus als Gegenströmung zum Neo-Liberalismus.

Sozial relevante Nischenthemen: Das Unkenauge ist farbempfindlich und sucht das Bunte – vor allem in der Diversität und in den Nischen nicht-alltäglicher Lebensformen, die im alltäglichen Bewusstsein (noch) zu wenig präsent sind. Zu finden waren diese beispielsweise im Themenkreis Transgender, Transidentität, Transsexualität. (S. Ypsilons Rache, Y’s Revenge).

Alle Bücher werden in deutscher und englischer Sprache erscheinen.

Presseanfragen bitte an: Literaturtest, Nathalie Weber 

 

Wir bitten um Verständnis, dass wir in der Aufbauphase keine unverlangt eingesandten Manuskripte bearbeiten können